11.Oktober 2020

Schwanengesänge – Ein Licht auf meinem Wege

Lade Veranstaltungen

Schwanengesänge – Ein Licht auf meinem Wege

Sonntag, 11.10.2020, 17:00 Uhr
Christuskirche, Freiburg

Die Schwanengesänge von Heinrich Schütz und Paul Hindemith mit erzählenden Texten von Robert Schneider.

Deutschland ist tief verwundet, die Bevölkerung durch Krieg, Hunger und Seuchen um fast zwei Drittel dezimiert. Der 87-jährige Komponist Heinrich Schütz trotzt dem Kriegselend mit einem Chorwerk von gigantischem Ausmaß. Es wird sein opus ultimum, sein Schwanengesang, der im Jahr 1672 von einer prachtvollen, neuen Welt und dem Sieg des Lebens erzählt.

In Gegenüberstellung erklingt Paul Hindemiths Schwanengesang, seine „Messa a cappella“ aus dem Jahr 1963.
Der Schriftsteller Robert Schneider (u.a. „Schlafes Bruder“) verbindet diese beiden Meisterwerke mit eigens dafür geschriebenen Texten: „Vom Krieg und wider den Krieg. Von der Hoffnungslosigkeit und wider die Hoffnungslosigkeit.“

Das „ensemble cantissimo“ unter Leitung von Markus Utz gehört zu den gefragtesten Vokalensembles im deutschsprachigen Raum, setzt sich über stilistische und zeitliche Grenzen hinweg und stellt diese beiden Chorwerke damit in einen neuen Kontext.